Ratgeber: Digitale Medien in der KITA

Kostenloser Ratgeber

Digitale Medien in der Kita

  • Medienerziehung in der Kita - notwendig und sinnvoll?
  • Wozu Medienarbeit schon in der Kita? Was kann sie bewirken?
  • Medienbildung - ein unverzichtbarer Bestandteil in zeitgemäßen Kita-Konzepten?!
  • Lesen Sie hier Tipps und Anregungen für ein gutes Gelingen:

Sie haben Medienkompetenz? Sie sind auf den gesellschaftlichen Wandel vorbereitet?

Waren sie vor einigen Jahrzehnten noch Luxusgüter und kaum leistbar, so haben sich Handys, Smartphones, Laptops, Computer und Tablets längst in die Lebenswelt unserer Kinder eingenistet. Die rasante technische Entwicklung brachte bis heute unverzichtbar gewordene Nutzergeräte hervor, die den damit beschäftigten Menschen einiges an Disziplin abverlangen, wenn sie sinnvoll und achtsam genutzt werden sollen: Selbstkontrolle, persönliches Zeitmanagement, Kommunikations-Wissen und Kommunikations-Können uvm.. Diese Werte für einen verantwortlichen Umgang mit den modernen Medien, auch als Medienkompetenz beschrieben, werden (noch) nicht beim Kauf mitgeliefert. Sie müssen entwickelt werden und Teil einer überlegten und geplanten Medienerziehung sein. Wenn der Zugang zu den Medien immer einfacher, „kindgerechter“ und unbegrenzter wird, lauern aber auch dort Gefahren, wo Kinder sich den Geräten in ihrer kindlichen Neugier und Begeisterungsfähigkeit zuwenden dürfen, jedoch mit den Erfahrungen alleingelassen oder überfüttert werden.

Die Medienausstattung in den Familien ist sehr unterschiedlich. Sie reicht von einer stark reglementierten oder bewusst ausgeklammerten Nutzung bis zu einer unreflektierten und ständig verfügbaren Nutzung, auch für ganz junge Kinder.

Die erste außerfamiliäre Institution Kindertagesstätte übernimmt mit den Kindern und dem Auftrag zur frühkindlichen Bildung heutzutage ungefragt auch den Auftrag zur Medienbildung. Völlig unabhängig von der Diversität der Herkunftsfamilien muss die Kita in der Lage sein, im Sinne einer digitalen Inklusion die Bedarfe der Kinder an Persönlichkeitsbildung auch in Bezug auf Medien im Fokus zu haben.

Diese anspruchsvolle Aufgabe leisten Pädagoginnen und Pädagogen, die selbst vermutlich kaum eine bewusste Medienbildung erlebt haben. Sie müssen ihre eigene Medienkompetenz überprüfen, erweitern und erproben und dann gemeinsam im Team einen vernünftigen Weg suchen, wie Medienerziehung in ihrer Kita gelingen kann.

Aktuelle Buchempfehlung

Montessori-Pädagogik und digitale Medien in Krippe und Kita, Herder Verlag

Hier bestellen