Bewerbungsgespräch als Erzieher/in

C. Riesenberger

Allgemeines zum Bewerbungsgespräch als Erzieher/in

Gerade das klassische Bewerbungsgespräch ist für die meisten Erzieher und Erzieherinnen eine ganz außergewöhnliche Situation. Man macht sich im vornherein die verschiedensten Gedanken und trägt auch Hoffnungen mit sich, die oft von Zweifeln überschattet sind. Was fehlt ist die Routine und auch das Wissen, was einen erwartet.

 

Tipps für ein erfolgreiches Bewerbungsgespräch als Erzieher/in

Gehen wir es einmal der Reihe nach durch. Das, was Sie wirklich in einem Bewerbungsgespräch als Erzieher/in beeinflussen können, ist die Art zu Denken, was auf Sie zukommt. Bereiten Sie sich auf die unterschiedlichsten Positionen vor und versetzten Sie sich in die Lage eines Trägers oder einer Kita-Leitung. Was diese wollen, ist durchaus klar, und es kann sogar sein, dass Sie einem Test in Sachen Belastbarkeit unterzogen werden. Stellen Sie sich diesen Gedanken vor und haben Sie keine Angst davor. Angst kann nur entstehen, wenn Sie versuchen die Realität zu verdrängen. Die beste Vorbereitung für eine optimale Bewerbung ist die Routine und die Zuversicht, ein Ideales Umfeld für Sie zu finden. Genau hier befindet sich der Schlüssel. Egal wie es der Anschein geben mag, stellen Sie sich die Frage, ob diese Einrichtung für Sie die richtige ist. Sie sollten in diesem Gespräch auch erfahren, ob der Träger, die Leitung, das Team und auch das Konzept das richtige für Sie ist. Gerade durch die mentale Haltung kommen Sie gar nicht erst in Versuchung sich klein zu machen. Sehen Sie es als eine Art „Blind Date“ Bewerbungsgespräch. Entspannen Sie sich. Sie haben alle Fakten rund um den „neuen Partner“ im Netz und am Telefonat gecheckt. Jetzt wollen Sie erst einmal herausfinden, ob es sich wirklich um das handelt, was versprochen wurde. Sie wollen sich ja schließlich für einige Zeit an diesen „Partner“ binden und das funktioniert nur, wenn beide Seiten ein respektvolles Gefühl zueinander entwickeln und gegenseitig die Stärken und Schwächen kennen. Schwächen sind sogar ein sehr gutes Thema. Stehen Sie zu dem was ist und kommunizieren Sie dieses auf einer realistischen Ebene. Werden Sie sich über Ihre Schwächen und Stärken klar. Sie sollten auch wissen, was Sie sich von dem Team oder Gegenüber wünschen.

In jedem Fall wünschen wir als Kiggi Team Ihnen viel Erfolg bei Ihrem Bewerbungsgespräch als Erzieher/in und hoffen, Ihnen auf diese Weise etwas Mut und Kraft gegeben zu haben, Ihren Weg zu gehen. Sollten Sie weitere Anregungen für uns haben, so schreiben Sie uns doch einfach auf unserer Webseite unter Kontakt.

 

Hilfreiche Links zum Thema „Bewerbungsgespräch als Erzieher/in“

Link zu (berufsstart.monster.de)

Link zu (staufenbiel.de)

Link zu (berufsstrategie.de)

Link zu (bewerbung-tipps.com)

 

Anzeige

Erzieher

Kita und Krippe

Kitafinanzierung

Freizeit

Kinder