Schriftliche Anmeldung in der Kita

C. Riesenberger

Allgemeines zur schriftlichen Anmeldung 

In vielen Fällen wird es kaum dienlich sein, eine schriftliche Bewerbung oder Anmeldung bei einer Kita einzureichen. Vor allem in den ländlichen Regionen stellt diese Art der Bewerbung keine Norm dar. Auch vor dem Hintergrund der Automatisierung und der zentralen Anmeldeverfahren denkt man, dass die mündliche Methode veraltet sei. Hier wird man in einer Großstadt eines besseren belehrt. Gerade hier, wo sehr viele Familien auf engem Raum um einen Kita-Platz buhlen, kann es sein, dass der Wunschplatz in einer Kita bereits vergeben ist.

Ausweichmöglichkeit oder auch Wunschmöglichkeit kann hier ein freier (kein staatlich-subventionierter) Kindergarten oder Kita sein. Diese haben oft die unterschiedlichsten Konzepte und können daher auch Ihre schriftliche Anmeldung in der Kita frei gestalten. Man könnte hier von einem Bewerbungsverfahren sprechen. Demnach sollen die Eltern schildern, warum Sie ausgerechnet sich für dieses oder jenes Konzept in der Krippe oder Kita interessieren. Gerade die Elternvereine und Elterninitiativen haben hier eine rege Fantasie in Ihrer Auslegung.

Hilfreich ist hier eine kurze und prägnante Bewerbung mit Foto der Familie. Versuchen Sie in kurzen Worten zu umreißen, wieso Sie diese Kita und diese Art der Kinderbetreuung wünschen. Auch sollten Sie sich überlegen, ob es nicht lohnenswert sein kann, der Wunsch-Kita für die schriftliche Anmeldung nicht einen kleinen Besuch abzustatten. Auch ein „Tag der offenen Tür“ kann sich wunderbar eignen um einen ersten Kontakt aufzunehmen.

Hilfreiche Links gibt das Thema „Kita-Schnuppertag“. Denn ob man es glaubt oder nicht, das „Vitamin B“ ist in Kitas dieser Klasse durchaus hilfreich.

Die kirchlichen und sozialen Träger haben meist ein Verfahren entwickelt, das nicht so stark auf eine schriftliche Bewerbung fixiert ist. Es sind auch mehr Plätze vorhanden. Eine kurze Kita-Bewerbung sollte daher ausreichen.

Städte und Gemeinden haben wiederum die unterschiedlichsten Anmeldeverfahren. Meistens erfolgen diese über eine zentrale Verwaltung. Wie professionell diese gestaltet ist und ob dieses schriftlich oder via Internet zu erfolgen hat, ist individuell. Sie sollten sich daher vorsichtshalber schon einmal nach der Geburt Ihres Kindes über die Begebenheiten informieren.

Denken Sie immer daran, Sie haben zwar einen Anspruch auf einen Kita-Platz, dieses sagt jedoch nichts darüber aus, ob Sie auch einen Platz in Ihrer Wunsch-Kita erhalten werden. Daher kommen Sie um eine schriftliche Anmeldung in einer Kita kaum herum.

 

Hilfreiche Links zum Thema „schriftliche Anmeldung in einer Kita“

Link zu (kitabewerbung.de)

Link zu (eltern.de)

Link zu (urbia.de)

 

Anzeige

Erzieher

Kita und Krippe

Kitafinanzierung

Freizeit

Kinder