Wie erhalte ich meine Informationen von der Kita?

C. Riesenberger

Allgemeines zu den Informationen

Informationen auszutauschen ist eines der wichtigsten Instrumente in der Zusammenarbeit zwischen Kita, Krippe und Hort zu den Eltern. Eine jede Seite wünscht sich, gut informiert zu sein und erhofft sich daher eine schnelle und funktionale Lösung, um Informationen zu teilen.

 

Der aktuelle Stand zu den Informationen in der Kita

Die Kindertageseinrichtung oder auch der Kindergarten ist stets bemüht, möglichst alle Eltern zu informieren und zu erreichen. Dies geschieht auf unterschiedlichen Wegen. Da haben wir aktuell die Handouts, die je nach Anlass den Kindern mitgegeben werden oder auch in dafür vorgesehene Fächer gelegt werden. Die Erzieherinnen verbringen oft einige Stunden, um für die Eltern auch Plakate am Eingang zu malen, um die Aufmerksamkeit zu einem bestimmten Thema zu schaffen. Weitere Kanäle sind die klassische E-Mail, wie auch modernere Whatsapp-Gruppen. Modernste Möglichkeit, mit den Eltern in Kontakt zu treten, ist ein eigener Messenger, mit dem man die Eltern auf Ihren Telefonen sofort erreicht.

 

Pro und Kontra der einzelnen Informationswege

Handout in der Kita

Wir kennen Sie selbst aus unseren Kindergartenzeiten noch. Die vielen Zettel in der Tasche und trotzdem wurden auch damals nicht alle Informationen geteilt.

Pro:      Größere Informationen können auf DIN A4 ausgedruckt gut dargestellt werden. Der Zettel kann an eine Pinnwand daheim gut sichtbar aufgehängt werden.

Contra: Diese Zettel kommen nicht an, weil: Das Kind krank daheim ist, das Kind vergisst den Zettel mitzunehmen, die Eltern vergessen in die Tasche zu sehen, die Eltern vergessen             diesen mitzunehmen. Verbrauch von pädagogischer Zeit beim Druck, falten und einsortieren. Papier wird in großen Mengen verbraucht. Patronen werden in großen Mengen               verbraucht. Nicht alle Eltern werden informiert. Häufiges Nachfragen bei fehlenden Informationen mit zusätzlichen Telefonaten.

E-Mail in der Kita

Ein moderner Weg um Informationen zu teilen sind die E-Mails und E-Mail-Listen, in welche sich die Eltern eintragen lassen können.

Pro:      Ein moderner Weg um Eltern zu informieren. Antworten können gegeben werden. Die Informationslänge ist unbegrenzt. Schnell und umweltschonend.

Contra: E-Mails werden sehr unregelmäßig gelesen oder gehen in der Flut der E-Mails verloren. Die "Open Rate" ist für die Kita nicht nachzuvollziehen. Der Datenschutz macht es der             Kita oft schwer. Eltern müssen ein gesondertes Einverständnis geben.

 

Whatsapp Gruppen in der Kita

Seit ca. 5 Jahren gibt es in vereinzelten Kita auch eine Informationsteilung über den Messenger Whatsapp.

Pro:     Gruppen sind leicht anzulegen. Informationen werden auf die Telefone der Eltern gesendet. Mehr als 97% der Eltern besitzen ein Smartphone. Schnelle Infos können geteilt                werden. Meinungen werden ausgetauscht. Schonung der Umwelt.

Contra: Der Datenschutz ist mehr als dürftig und nicht transparent. Eltern müssen sich selbstständig an die Kita mit einem Einverständnis wenden. Unübersichtlicher Chat mit sehr                 vielen Meinungen. Informationen werden kommentiert. Oft werden einfache Informationen, die geteilt werden, seitens einer Kita als Diskussionsgrundlage missbraucht. 

Kiggi Kita Messenger:

Eine neue Form der Kommunikation in den Kitas, die erst seit 2 Monaten online ist.

Pro:      Informationen der Kitas werden schnell geteilt. Gruppen können angelegt werden. Die Eltern erhalten die Informationen direkt auf die Smartphones. Mehr als 97% der Eltern             besitzen ein Smartphone. Der Datenschutz wird durch das System automatisch gewährleistet. Die Kita kontrolliert, wer Informationen erhalten kann und wer nicht. Schonung             der Umwelt.

Contra: Noch neu am Markt. Kitas müssen am Anfang wirklich regelmäßig Nachrichten teilen.

 

Hilfreiche Links zum Thema „Informationen in der Kita“

Die Lösung (kiggi.de/kiggi-kita-messenger)

Info über (whatsapp.com)

Link zu (kultusportal-bw.de)

 

Anzeige

Erzieher

Kita und Krippe

Kitafinanzierung

Freizeit

Kinder