Kampf der Sandburgen

Zunächst bedarf es einem großen Sandstrand und mindestens 8 Kindern. Diese werden in zwei Gruppen aufgeteilt. Zunächst ist die Aufgabe jedes Teams eine Strandburg zu bauen die einen Abstand von etwa 25 Metern zueinander haben. Der Burgraben hat einen Radius von etwa 5 Metern. Sobald diese gebaut sind wird in der Burgmitte die Fahne gehisst (hierzu benötigt man einen Stock und ein Stück Stoff). Die Aufgabe besteht nun darin die Fahne der befeindeten Mannschaft zu erobern. Um das Spiel möglichst gesittet zu gestalten bekommen alle Spieler ein Lebensband. Wird dieses aus der Hose gezogen ist er Gefangener der anderen Mannschaft und darf sich nicht mehr bewegen. Allerdings kann der Gefangene befreit werden sofern ihm ein Spieler der eigenen Mannschaft wieder ein Lebensband zusteckt. Dieser kann dann wieder zur Burg zurück und diese gegen Feinde verteidigen. Das Wasser- und Strandspiel "Kampf der Sandburgen" kann ab einem Alter von 3 Jahren gespielt werden. Denken Sie die Lebensbänder bereits zu Hause aus Stoff vorzubereiten! Übrigens ist das Werfen von Sand bei diesem Spiel verboten!

Anzeige

Erzieher

Kita und Krippe

Kitafinanzierung

Freizeit

Kinder