Wasserball der Hunde

Zunächst bildet der Spielleiter zwei etwa gleichstarke Teams. Jedes Team bekommt nun einen Soft- oder Wasserball den es versuchen muss so schnell wie möglich an die andere Seite des Beckens zu transportieren. Allerdings dürfen hierzu weder die Arme noch Beine verwendet werden. Ein Transport ist nur durch den Kopf erlaubt. Zwangsläufig müssen dazu die Kinder mit dem Kopf ins Wasser und nehmen dadurch die Haltung eines Hundes beim Schwimmen im Wasser ein. Beide Teams versammeln sich auf einer Seite des Beckens und starten mit dem Wettkampf sobald das entsprechende Zeichen ertönt. Gewonnen hat die Mannschaft, dessen Ball als erstes die andere Seite des Beckens erreicht hat. Das Spiel ist geeignet für Kinder ab 4 Jahren. Eltern sollten das Spiel aufmerksam beobachten.

Anzeige

Erzieher

Kita und Krippe

Kitafinanzierung

Freizeit

Kinder