Der Verband Katholischer Tages­einrichtungen für Kinder (KTK)

Ziele und Leitbild des KTK

Der KTK fördert und unterstützt Katholische Kindertageseinrichtung, Krippen und Kindergärten in ganz Deutschland. Er untersteht der Deutschen Bischofskonferenz und stellt den Fachverband des Caritasverbandes Deutschland. Damit ist er der 2.Größte Verband in Deutschland und über 8000 Einrichtungen zählen dazu.

Der KTK macht sich für die Interessen von Kindern und Familien auf politischer Ebene bei Ländern, dem Bund und bei Gemeinden stark. Damit kooperiert er mit gleichgesinnten Institutionen, Kirchen oder Vereinen.

 

Die Arbeitsweise des KTK

Der KTK - Bundesverband setzt sich seit jeher für seine über 8000 Mitglieder ein und vertritt diese vor Bund, Ländern und der Kirche. Auf seiner Internetseite wird klar beschrieben, wofür der KTK steht. Leitsatz könnte man sagen ist das Recht eines jeden Kindes auf Raum und Zeit um sich zu entfalten. Dieses ist gleichbedeutend mit dem Recht auf eine gesunde Entwicklung und das Recht auf Bildung.

 

Im Vordergrund der Arbeit des KTK steht

  1. die Öffentlichkeitsarbeit, um das Bewusstsein für die Situation von Kindern und Familien zu vermitteln.
  2. Alle 8000 Mitgliedseinrichtungen in Ihrem professionellen Tun zu unterstützen
  3. Katholische Kitas, Krippen und Horte im politischen und religiösen Raum wirksam zu vertreten.

 

Die Gründung des KTK

Durch die Not und den Umbruch in Deutschland um 1912, gründete sich der Zentralverband der Katholischen Kinderhorte auf Initiative des katholischen Frauenbundes in Köln. Der Verband der Horte und der Verband katholischer Kleinkinderanstalten schließen sich dann im Jahre 1920 zusammen und bilden einen Zentralverband.

 

 

Die Landesverbände des KTK

Der KTK ist der übergeordnete Verband zu den Landesverbänden. Denn es zeigte sich, dass es aus Bundessicht sehr schwer ist, nahe am Geschehen der einzelnen Kommunen und Länder zu sein. Daher die Organisation in regionalen Arbeitsgemeinschaften, Landesverbänden und Diözesen des KTK.

Die Zusammenschlüsse staffeln sich wie folgt in KTK-Diözesen Aachen, Freiburg, Münster, Magdeburg, Limburg und Hildesheim. Dazu der Verband katholischer Kindertageseinrichtungen Bayern und Rottenburg-Stuttgart e.V. . Diese vertreten dann wiederum die Interessen der untergeordneten Trägerschaften vor dem Land und dem Bund.

  

Mitgliedschaft im KTK

Ein katholischer Kindergarten kann den KTK-Bundesverband beitreten. Jedoch nur, wenn diese auch Mitglied in einem Caritasverband sind. Auch eine assoziierte Mitgliedschaft ist möglich. Sprich, Einrichtungen die die Voraussetzungen für den Beitritt in einen Caritasverband erfüllen können ebenfalls einen Antrag stellen. Genauere Informationen erhalten Sie im KTK-Aufnahmeantrag_2015 den Sie direkt auf der Seite des KTK via PDF downloaden können.

 

Der Verbandsrat

Der Verbandsrat führt das operative Geschäft des KTK-Bundesverbandes. Dazu gehört neben den buchhalterischen Belangen auch die Verabschiedung des Haushalts.

 

Hilfreiche Links zum KTK

KTK Bundesverband Allgemeines (www.ktk-bundesverband.de)

KTK Bundesverband Serviceangebot (ktk-bundesverband.de)

KTK Bundesverband Qualität (ktk-bundesverband.de)

KTK Bundesverband (caritas.de)

Anzeige

Erzieher

Kita und Krippe

Kitafinanzierung

Freizeit

Kinder