70 Kitas im Fokus!

70 Krippen und Kitas im Geschäftsbereich der VR Bank Südpfalz durften sich in den Tagen vor Weihnachten über ein ganz besonderes Geschenkpaket freuen. Denn die Einrichtungen konnten den Inhalt der Pakete im Wert von 100 Euro selbst bestimmen. Die Geschenke wurden diese Woche von den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Genossenschaftsbank bei den Einrichtungen vorbei gebracht.

„Mit den Geschenken möchten wir die Kitas in der Südpfalz ganz gezielt und bedarfsorientiert unterstützen. So können wir einen Beitrag zur frühkindlichen Bildung in unserer Region leisten und einmal mehr den genossenschaftlichen Gedanken „Hilfe zur Selbsthilfe“ greifbar machen“, so Clifford Jordan, Vorstandsmitglied der VR Bank Südpfalz. Die Geschenkeinitiative zu Weihnachten ist Teil des ganzjährigen Förderprogramms „Kita 2.0“, das die VR Bank Südpfalz gemeinsam mit der Kinderhilfsinitiative Kiggi durchführt.

Investitionsvolumen der VR Bank Südpfalz

Insgesamt investiert die Bank rund 25.000 Euro für ein nachhaltiges und flächendeckendes Konzept zur Stärkung der Frühpädagogik in der Region. Davon profitieren weit über 3.000 Kindergartenkinder. Auch im kommenden Jahr wird die VR Bank Südpfalz ihr Engagement für die Kitas in ihrem Geschäftsgebiet fortsetzen und neben einer weiteren Geschenkewelle vor Ostern eine Wissensveranstaltung für Erzieherinnen und Erzieher anbieten. Bereits im Oktober hatten die teilnehmenden Einrichtungen ein Schlaumäuse-Sprachförderpaket inklusive Tablet erhalten, das die Sprachentwicklung und den Umgang mit neuen Medien spielerisch unterstützen soll.

Organisiert werden die Aktionen von der Kinderhilfsinitiative Kiggi, die unter dem Slogan „Gemeinsam stark für Kinder“ angetreten ist, um die mehr als 50.000 Kitas in Deutschland mit gewerblichen und privaten Sponsoren zu vernetzen. „Immer mehr Einrichtungen sind knapp bei Kasse. Unser Ziel ist es, die Kitas nachhaltig zu unterstützen und die Ausstattung der Einrichtungen mit pädagogisch wertvollen Produkten zu verbessern. Daher freue ich mich ganz besonders über das großzügige Engagement der VR Bank Südpfalz“, sagt Christian Riesenberger, Geschäftsführer bei Kiggi.

Das Kiggi-Prinzip

Das Prinzip von Kiggi ist ganz einfach: Mit kleinen und großen Geschenken kann jeder – egal ob Unternehmen oder Privatperson – zum Erhalt und Ausbau der Einrichtungen beitragen. Jeder Kindergarten in Deutschland kann sich kostenlos registrieren und auf www.kiggi.de vier unterschiedlich große Wünsche einstellen. Kiggi macht sich dann umgehend auf die Suche nach passenden Sponsoren in der Umgebung, die beim Erfüllen dieser Wünsche helfen.